Spannendes Spitzenspiel leider verloren

14

Mai

SW Alstaden D3 - BW Fuhlenbrock D3 3:1

Spannendes Spitzenspiel leider verloren

Trotz starker Leistung hat die D3 nichts geholt

Am Samstag, 13.Mai 2017 kam es auf der Sportanlage Kuhle zu einem Spitzenspiel zwischen Schwarz-Weiß Alstaden D3 und Blau-Weiß Fuhlenbrock D3. Der  5. Platzierte gegen den 2.Platzierten.

Bei diesem Spiel nahmen sich die Fuhlenbrocker viel vor, um erstens den 2.Tabellenplatz zu sichern und zweitens den Vorsprung zu vergrößern.

Bei gutem Fußballwetter erwarteten die Zuschauer ein packendes und spannendes Spiel, wie all die Jahre davor. Beide Trainer sind schon seit Jahren gut befreundet und waren vor dem Spiel sicher, dass es ein packendes enges Spiel wird.

Beim Anpfiff merkte man den Fuhlenbrockern an, dass sie vor einem sehr wichtigen Spiel stehen und die Nervösität kam wieder dazu. Man Traute sich noch nicht so richtig.

So auch in der 4.Spielminute. Ein langer Abschlag des Alstadener Keepers, der länger und länger wurde, dank des Winds, so dass er kurz vor den Fuhlenbrocker Abwehrspieler runter kam, der leider die falsche Entscheidung traf, statt den Ball direkt aus der Luft weg zu schlagen, hat er ihn auftupfen lassen, so dass der Ball über ihn tupfte und der Alstadener Stürmer durchlief, den Ball bekam und alleine aufs Tor zu ging.

1:0 für Alstaden.

Egal, es war ja noch genug Zeit den Fehler aus zu bügeln, nur die Nervösität musste weg.

In der 13. Spielminute kam es zu einem Eckball für Fuhlenbrock. Dieser Eckball kam gefährlich vors Tor, doch irgendwie konnten die Alstadener den Ball vor dem Tor retten, aber diese Aktion und eine kleine Umstellung in der Abwehr, gab den Blau-Weißen Mut, so dass sie jetzt die Nervösität ablegten und richtig ins Spiel fanden. Es war jetzt ein packendes , hartes, aber faires Spiel. In den Zweikämpfen ging es richtig zu Sache und keiner der beiden Mannschaften schenkte dem anderen was.

Diese 1:0 Führung konnten die Alstadener mit in die Pause nehmen.

Die Halbzeitansprache des Trainerteams fand wohl die richtigen Worte, denn die Jungs von Jacobi hatten eine ganz andere Körpersprache und man merkte das sie hier noch das Spiel drehen wollten.

Sie nahmen noch einen Wechsel in der Halbzeit vor. Marco Basista kam für Dustin Remus und so mit wechselten die beiden Außenmittelfeld Spieler die Seite.

Mit dem Anpfiff der 2. Halbzeit nahmen die Fuhlenbrocker das Heft in die Hand und zwingten den Gegner zu Fehlern. In der 37.Spielminute konnte ein Alstadener Abwehrspieler den Ball aufs Tor noch zur Ecke lenken. Die darauf folgende Ecke wurde wieder von Simon Althoff präzise reingebracht und landete Punktgenau auf Luca Bügers Kopf, der den bis dato verdienten 1:1 Ausgleich per Kopf machte. Diese präzise Ecke wurde schon die Woche beim Training erfolgreich trainiert. Jetzt war es ein absolutes Spitzenspiel. Chancen auf beide Seiten. Jeder wollte in Führung gehen. Die Zweikämpfe wurde intensiver. In der 43. Spielminute wechselte das Fuhlenbrocker Trainerteam noch einmal. Julian Schuck kam für Leo Spielvogel.

In der 47. Spielminute kam es an der Mittellinie zu einem berechtigten Freistoß für Alstaden.

Der stärkste Spieler Alstadens lag sich den Ball hin, schaute und schoss direkt aufs Tor. Mit einem Sonntagsschuss direkt unter die Latte, brachte er die Alstadener mit 2:1 in Führung.

Beide Trainer wären bis zu diesem Sonntagsschuss mit 1:1 zufrieden gewesen.

So mussten die Fuhlenbrocker nochmals alles geben. Natürlich ging man mehr Risiko ein und öffnete die Abwehr, um an den Anschlusstreffer zum 2:2 zu gelangen. Es sah recht gut aus, das sie es noch schaffen konnten, aber der Alstadener Keeper und einige Abwehrspieler waren immer irgendwie im weg und so konnte Alstaden einen Angriff von Fuhlenbrock abwehren und einen schnellen Konter einfahren. So schafften sie in der 57. Spielminute den alles entscheidenden Treffer zum 3:1.

Jetzt wusste das Fuhlenbrocker Trainerteam das es nicht mehr zu schaffen ist. Sie nahmen in der 58. Spielminute nochmals einen doppel wechsel vor. Tim Forisek kam für Jan Pallin und Paul Schommers kam für Nick Rogatschew.

 

Dieses 3:1 war auch der Endstand.

Glückwunsch an Alstaden!

Trotz der Niederlage muss man das Fuhlenbrocker Team auch Mega loben, es war einer der besten Leistungen dieser Saison. So Agressiv (aber noch fair dabei) haben sie so gut wie  noch nie gespielt. Es war ein absolut spannendes, packendes Spiel für Spieler, Trainer und Zuschauer.

Leider ist man mit dieser Niederlage auf den 3. Tabellenplatz abgerutscht, aber unser nächster Gegner Sterkrade-Nord D3, die Punktgleich mit Fuhlenbrock waren und sind, haben auch verloren.

So kommt es nächste Woche Samstag,20. Mai 2017 um 13:00 Uhr in Sterkrade-Nord zum absoluten Spitzenspiel!!

 

Sterkrade-Nord D3  ---  Blau-Weiß Fuhlenbrock D3

3.Platz                           3.Platz

42 Punkte                     42 Punkte

Tordifferenz 31            Tordifferenz 36

 

 

Aufstellung:

Tom Jakoby(c)

Leon Lengsfeld; Jan Hartwig; Simon Althoff

Nick Rogatschew(57.min); Luca Bügers; Dustin Remus(31.min)

Jan Pallin(57.min); Leo Spielvogel(43.min)

 

Tim Forisek(57.min); Marco Basista(31.min); Paul Schommers(57.min); Julian Schuck(43.min)

 

Tore:

  4.min 1:0 

37.min 1:1 Luca Bügers

47.min 2:1

57.min 3:1

Social Media

Weitere Berichte

24

Sep

Gute Leistung leider nicht belohnt

Mit dem Schlußpfiff das 4:3 hingenommen

17

Sep

Ein klassisches Hui Buh Spiel

1. Halbzeit Hui 2. Halbzeit Buh

15

Sep

Englische Woche

Nordler zu stark

10

Sep

2. Spiel 1. Punkt

D3 kämpft sich zu einem verdienten Unentschieden.

Sponsoren

Teamsport PhilippAXA-VersicherungenJako

Letztes Spiel

23.09.2017 13:00

VfB Bottrop D4

4

BW Fuhlenbrock D3

3

Nächstes Spiel

30.09.2017 09:30

BW Fuhlenbrock D3

Rhenania Bottrop D3

Trainingszeiten

Dienstag

18:00 - 19:30

Jacobi

Freitag

18:00 - 19:30

Jacobi

Tabelle

1. Arminia Klosterhar.

15

2. Sterkrade-Nord D3

12

3. SW Alstaden D2

12

4. VfB Bottrop D3

12

5. SW Alstaden D3

12

6. Rhenania Bottrop D3

10

7. VfB Bottrop D4

10

8. SF Königshardt

7

9. Arminia Lirich D3

7

10. SC Glück-Auf Ster.

6

11. SC Buschhausen 191.

6

12. Arminia Klosterhar.

4

13. SV Adler Osterfeld.

3

14. BW Fuhlenbrock D3

1

15. BV Osterfeld D2

0

16. DJK Adler Oberhausen

0

Besucher

Jetzt Online: 5
Heute Online: 87
Gestern Online: 823
Diesen Monat: 21667
Letzter Monat: 16300
Total: 387669